Ganzheitliche Lösungskonzepte für die Möbelfertigung

Der neue IMA Schelling Group Geschäftsbereich Industrial Consulting unterstützt Bestands- und Neukunden bei der Entwicklung und Umsetzung von Fertigungsstrategien für ihre Möbelproduktion.  

„Wir wollen unseren Kunden noch vor der eigentlichen Investitionsentscheidung bestmögliche Hilfestellung geben und in einem immer komplexer werdenden Umfeld für Klarheit sorgen“, fasst Holger Blötscher, Senior Consultant von Industrial Consulting, die Aufgabe des neuen Geschäftsbereichs der IMA Schelling Group zusammen.

Die Anforderungen von Industrie 4.0 und die zunehmende Digitalisierung im Maschinenbau verändern auch die Möbelbranche. Der Markt unterliegt einer Transformation. Umfang und Komplexität der Projekte nehmen stetig zu. Bei der Planung neuer Projekte ist daher der Blick auf das große Ganze gefragt. Industrial Consulting ist angetreten, gemeinsam mit dem Kunden dessen Unternehmensentwicklung voranzutreiben und ihn entlang der gesamten Prozesskette bei Investitionsplanung und Werksoptimierung strukturiert zu unterstützen. Dabei liegt der Fokus auf den Themen Digitalisierung, Automatisierung und Advanced Planning Systems.

Größtmögliche Objektivität ist garantiert

Bei der Zusammenarbeit ist die möglichst frühe Einbindung in die Planung ein Garant für die erfolgreiche Umsetzung der Projekte. Die Experten formulieren kundenindividuelle Konzepte für Betriebsausstattung und Software und helfen bei Vorbereitung und Absicherung der Investitionsentscheidung. Dazu ermitteln sie – wenn sinnvoll - mit ihren Kunden den jeweils geeigneten Grad an Serien- oder kommissionsweiser Produktion und unterstützen bei sämtlichen im Rahmen des Projekts zu bewältigenden Aufgaben. Dabei beraten die Consulting-Experten mit größtmöglicher Objektivität und ziehen sämtliche am Markt gängigen Lösungen in Betracht. „Wir sind als Geschäftseinheit der IMA Schelling Group natürlich nicht gänzlich unabhängig. Doch unsere Mitarbeiter verfügen über jahrelange Erfahrung in der Branche und über ein Höchstmaß an Kompetenz, um die Kunden auf Prozessebene umfassend beraten und die verschiedenen Fertigungsmethoden und Philosophien unvoreingenommen vergleichen zu können. Die finale Entscheidung für die jeweilige Technologie und die daraus resultierende Maschine oder Anlage trifft dann der Kunde“, betont Holger Blötscher.

Dezentral und nah am Kunden

Der Geschäftsbereich Industrial Consulting ist dezentral aufgestellt. „Wir wollen so nah wie möglich an den Märkten und Kunden sein und interkulturelle sowie sprachliche Barrieren von vornherein ausschließen“, erklärt Holger Blötscher. Zudem können die Konditionen den jeweiligen lokalen Bedingungen angepasst werden. Zurzeit arbeitet das Team von Industrial Consulting erfolgreich an Projekten weltweit, z.B. in Deutschland, Schweiz, Polen, Spanien, Südostasien und China. Dabei ergaben sich mit einer Vielzahl der Kunden – darunter auch einige Neukunden – bereits fortdauernde Kooperationen. Und der Geschäftsbereich wächst weiter. Allerdings gilt: „Qualität vor Quantität – schließlich wollen wir dem Anspruch der IMA Schelling Group als Technologieführer gerecht werden!“

Solution - Das Zukunftsmagazin

 

Zurück zur Übersicht