IMA Schelling Inside

Digitalisierungsbooster

Corona beschleunigte die Digitalisierung im Unternehmen und eröffnete neue Optionen in der täglichen (Zusammen)Arbeit.

War Homeoffice vor der Pandemie eher die Ausnahme, schaffte die IMA Schelling Group noch am Tag des Lockdowns die Voraussetzungen für den Wechsel eines Großteils ihrer Mitarbeiter ins Heimbüro. Videokonferenzen, die seit längerem zum Alltag des internationalen Unternehmens gehören, zeigten sich nun als ausgesprochen effizientes Tool für die Durchführung von Meetings aller Art. Mit durchweg positiven Erfahrungen: Die Besprechungen waren effektiver und zielorientierter. Selbst die Online-Vorabnahme bzw. -Inbetriebnahme von Maschinen erwies sich nicht nur als machbar, sondern sogar als sehr erfolgreich. So wurde Corona zum Digitalisierungsbooster und trug zur besseren und schnelleren Verankerung digitaler Tools in der Organisation bei.

Selbstverständlich ist der direkte, persönliche Kontakt zu Kunden und Kollegen durch nichts zu ersetzen. Doch hat die Pandemie gezeigt, dass es sich lohnen kann, weiterhin einige Termine online abzuhalten und Reisen häufiger durch eine Videokonferenz zu ersetzen und damit zugleich einen Beitrag zum Umweltschutz zu leisten. 
 

Relaunch der Website

Frisches Design und aufgeräumte Inhalte: Das ist es, was beim Besuch der neuen IMA Schelling Group Website sofort ins Auge stechen soll. Mit der neuen Homepage, die Ende des Jahres gelauncht wird, verschmelzen die Produktwelten und Dienstleistungen der Gruppe nun auch auf der Website. Ziel des neuen Internetauftritts: Besucher sollen schnell das finden, was sie gerade suchen – ob Produktinfo, Servicekontakt oder Stellenanzeige. 

Auf der Startseite trifft der Nutzer auf die vier Business Units Consulting, Precision, Board und Woodworking. Neben generellen Produktinformationen erhält er hier Einblick in konkrete Anwendungsbeispiele bei Kunden, die Servicewelt der IMA Schelling Group sowie ganzheitliche Digitalisierungs- und Softwarelösungen. Auch der Karrierebereich mit Stellenanzeigen aller Unternehmensstandorte ist schnell und einfach über die Startseite zu erreichen. Hier erfährt der Besucher mehr über die IMA Schelling Unternehmensphilosophie.

Wollen Sie zu den ersten gehören, die die neue Webseite entdecken?
Dann folgen Sie IMA Schelling auf Social Media und bleiben Sie auf dem Laufenden! 

IMA Schelling Group Patent

Paarweiser Rücktransport in Kantenkreisläufen steigert Anlageneffizienz 

Die Rückführung in Kantenkreisläufen wird immer so bemessen, dass sie das breiteste Teil der Produktion aufnehmen kann. Die Mehrzahl der verarbeiteten Teile ist jedoch deutlich schmaler. Vor allem beim Längstransport wird daher die zur Verfügung stehende Breite nicht voll ausgenutzt. Das bereits 2013 angemeldete Patent der IMA Schelling Group schafft hier Abhilfe: Kleinere Teile werden gemäß ihrer Bearbeitungsreihenfolge vor dem Kantenkreislauf zu Paaren sortiert. Dies steigert den Teiledurchsatz und erhöht die Taktzahl. Gleichzeitig verringert sich die Anzahl der Bewegungen und damit die mechanische Beanspruchung aller Handlingkomponenten, besonders die der Portalanlagen. Bis heute wurden schon mehr als zehn Anlagen dieser Art ausgeliefert. Einige weitere befinden sich in der Planung und werden in den nächsten Monaten ausgeliefert.

Solution - Das Zukunftsmagazin

 

Zurück zur Übersicht